Bürotrends 19.08.2013

Ausstellung ‘PearsonLloyd 1:1’ in London zeigt erfolgreiche Bene Produkte

Am 12. September 2013 findet die Ausstellungseröffnung von '1:1 Inside Design with PearsonLloyd' in den Great Western Studios in London statt. In dieser Ausstellung zeigt das renommierte Designstudio PearsonLloyd einen Überblick über sein Werk und gibt Einblicke in den Entwicklungsprozess ihres Industriedesigns. Darunter sind auch zahlreiche Produkte, die PearsonLloyd für Bene entwickelt hat: Etwa die erfolgreichen Möbelserien PARCS und DOCKLANDS, die aktuell Teil eines Großauftrags der Allianz Suisse in Zürich an Bene sind. Gesamtauftragsvolumen: EUR 1,4 Millionen.

Tom Lloyd und Luke Pearson zeigen als Designer immer wieder eindrucksvoll, was qualitativ hochwertiges Industriedesign ausmacht – nämlich die intelligente Umsetzung von sich verändernden Arbeitsweisen, Produktionsmöglichkeiten und Lebensumständen in neue Produkte und Nutzungskonzepte. Ihr Ziel ist es, das Büro in einen menschlicheren, lebendigeren und inspirierenden Ort zu verwandeln. Sie hinterfragen die technoide Ästhetik, die in der Arbeitsumgebung dominiert – ein Ziel, das sie mit dem Büromöbelexperten Bene teilen.

Internationale Großaufträge bestätigen die erfolgreiche Zusammenarbeit von Bene und Pearson Lloyd: So setzt die Allianz Suisse auf diese Gestaltungskompetenz und stattet die Kommunikationszonen in ihrem Hauptsitz in Zürich mit Möbeln aus den Produktfamilien PARCS und DOCKLANDS aus. Der Auftragswert beträgt EUR 1,4 Millionen. Bene hat den schweizerischen Versicherungskonzern mit seinem innovativen Konzept und außerordentlichen Design überzeugt. Mit den Polstermöbeln aus der Serie PARCS und den temporären Einzelarbeitsplätzen DOCKLANDS unterstützt die Allianz Suisse den internen Kommunikationsfluss und Austausch ihrer Mitarbeiter im Headoffice.
 

Neue Bürolandschaften mit PARCS und DOCKLANDS

Ausgangspunkt für die Zusammenarbeit von PearsonLloyd und Bene war die Entwicklung einer völlig neuartigen, unkonventionellen Möbel-Kollektion und damit eine neue Idee vom Leben im Büro. Es gehe darum, so die Designer, sich von der fixen Idee zu lösen, "dass Menschen nur dann arbeiten, wenn sie am Schreibtisch sitzen". Die Möbelserie PARCS ist die Antwort auf die zunehmende Bedeutung von Wissensarbeit im Büro, die nach neu zu definierenden Orten und inspirierenden Möbeln verlangt. Es geht um Kommunikation und Austausch als sinnvolle Ergänzung zu den üblichen Büro-Layouts.
Die Arbeitsumgebung muss neben Kooperation und Teamarbeit auch Raum für Konzentration und Rückzug bieten. So wurde für temporäre Tätigkeiten und konzentriertes Arbeiten DOCKLANDS als alternatives Arbeitsplatzangebot entwickelt.

Es ist nur ein kleiner Schritt von den DOCKLANDS zu Greenwich, einer von PearsonLloyd entworfenen Stoffkollektion, die exklusiv vom dänischen Stoffproduzenten Kvadrat für Bene gefertigt wird. Inspiriert vom Londoner Greenwich Park übertrugen die Designer dessen Wegenetz auf das Muster des Stoffes und setzen damit frische Akzente in Bürolandschaften. Die Greenwich-Kollektion ist prädestiniert für ihre Verwendung bei den Möbellinien PARCS und DOCKLANDS. Stimulierend fürs Auge des Betrachters verleiht dieser Stoff jedem Möbel noch mehr Charakter, Originalität und setzt feine farbige Akzente. Das organische Muster lockert große vertikale Flächen optisch auf und bringt subtil Dynamik ins Büro.
 

Neue Stühle für eine offene Bürokultur

In modernen Arbeitsumgebungen müssen sich auch die Sitzmöbel an die neuen Anforderungen anpassen: Der Stuhl als Statussymbol hat ausgedient. Der Bay Chair wird diesen Veränderungen gerecht und kommt flexiblen Arbeitsstrategien entgegen, indem er sich automatisch an den Nutzer anpasst und einfachste Bedienbarkeit bietet. Er ist vielseitig, bietet Bewegungsfreiheit und ermöglicht entspanntes Sitzen. Der Bay Chair ist für spontane Meetings genauso wie für kurze Besprechungen am richtigen Platz. Sein softes Design mit organischen, fließenden Linien bringt einen emotionalen Touch ins Büro.

Das jüngste Ergebnis der erfolgreichen Zusammenarbeit von PearsonLloyd mit Bene ist RIYA: ein Drehstuhl, der mit besonderen ästhetischen und funktionalen Eigenschaften überrascht. Unkompliziert passt sich der Stuhl dem Körper des Nutzers an. So animiert RIYA zum Wechsel zwischen den verschiedenen Zonen und Bereichen des Open Office und repräsentiert eine offene, humane Bürokultur.
 

Über PearsonLloyd

Luke Pearson und Tom Lloyd gründeten im Jahr 1997 in London ihr Designbüro PearsonLloyd, das heute zu den erfolgreichsten Designstudios Großbritanniens zählt. Die Projekte sind vielseitig und wurden bereits mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet.
 

Über Inside Design

Inside Design in den Great Western Studios ist eine neue Ausstellungsreihe, in der Designer und Unternehmen dazu eingeladen sind, einen Blick hinter die Kulissen ihres Schaffens zu geben. Der Entwicklungsprozess von Design wird erläutert – von Kreativen für Kreative.
www.greatwesternstudios.com


1:1 Inside Design with PearsonLloyd
Great Western Studios, 65 Alfred Road, London W2 5EU
13. – 23. September 2013, Montag bis Freitag von 9.00 – 18.00 Uhr an Wochenenden nach Terminvereinbarung
 

© Bene AG, Abdruck honorarfrei. Belegexemplar erbeten.
 

Weitere Informationen

PearsonLloyd

Luke Pearson, Tom Lloyd