Bürotrends 12.07.2018

Bene bringt Bewegung ins Büro

Angestellte verbringen rund 55.000 Stunden des Berufslebens im Sitzen: mit vielerlei Folgen für die Gesundheit wie Verspannungen, Rücken- und Nackenbeschwerden, Leistungsabfall, rasche Ermüdung, Konzentrations- und Motivationsmangel. Häufigste Ursachen dafür sind fehlende Bewegung und Dauersitzen. Dem Bewegungsmangel setzt der internationale Büromöbelspezialist Bene höhenverstellbare Tische sowie flexible Bürolandschaften entgegen und leistet so einen Beitrag, damit Körper und Geist in Bewegung bleiben.

Weltweit verändert sich das Arbeitsleben rasant und in einem noch nie dagewesenen Ausmaß. Dennoch verbringen Angestellte immer noch rund 50 – 70% des Bürotages im Sitzen. Das obwohl zahlreiche Studien bestätigen, dass Rückenleiden als unmittelbare Folge des Sitzens mit 10% Krankheitsursache Nr. 1 sind und mit einer durchschnittlichen Dauer von 22 Tagen die längste Arbeitsunfähigkeit verursachen. Dabei kann den Beschwerden des Stütz- und Bewegungsapparates bei der Büroarbeit durch gezielte Bewegungsförderung vorgebeugt werden. Wissenschaftliche Studien belegen: Durch den Wechsel zwischen Sitzen, Stehen und Bewegen werden die Sitzphasen kürzer, Körper und Geist werden aktiviert. Die Steh-Sitz-Dynamik entlastet den Rücken, trainiert die Haltungsmuskulatur, verbessert die Atmung, regt Herz, Kreislauf und Verdauung an und führt zu einem allgemein besseren Wohlbefinden. Um den täglichen Sitzmarathon zu beenden, raten Arbeitswissenschaftler zur Steh-Sitz-Dynamik.

Als international führender Anbieter für die Gestaltung und Einrichtung von Büro- und Arbeitswelten entwickelt Bene laufend innovative Konzepte und Produkte, die der Arbeitswelt von heute und morgen entsprechen. So entstanden auch Arbeitstische für wechselndes Arbeiten im Sitzen und Stehen. Denn je häufiger der Wechsel der Arbeitshaltung und je öfter man den Ort wechselt, desto gesünder bleiben die MitarbeiterInnen. Der von Bene entwickelte Arbeitstisch Lift Desk Pure ist eine einfache, kostenbewusste und dennoch zuverlässige Arbeitsfläche in ihrer reinsten Form: Ein auf das Wesentliche reduzierter Tisch, der gute Gestaltung für wechselndes Arbeiten im Sitzen und Stehen ermöglicht.

„Heute sind bereits über 50% der Bürotische, die wir verkaufen, höhenverstellbar“ zeigt Michael Fried, Geschäftsführer Sales, Marketing und Innovation von Bene, die Bedeutung dieses Segments für Bene auf. Ob mechanisch mit Kurbel oder elektronisch, groß oder klein, mit oder ohne Sitzhocker – der Vielfalt und Kreativität sind fast keine Grenzen gesetzt und die Erfolge stellen sich rasch ein: 90% der Nutzer nennen schon nach kurzer Zeit eine allgemeine Leistungssteigerung, 63,5% der Nutzer von Steh-Sitz-Arbeitsplätzen haben weniger Rücken- und Nackenbeschwerden und zeigen geringere Ermüdung bei der Arbeit sowie bessere Konzentrationsmöglichkeit. „Für die Arbeitgeber bedeutet das geringere Krankheitskosten, eine Verkürzung der Ausfallszeiten und damit eine langfristige Kostenersparnis,“ zeigt Fried die Win-win-Situation für alle auf, die vor allem in Europa in einer deutlichen Steigerung der Nachfrage nach diesen Bene Produkten resultiert. Das gilt ebenso auch für die von Bene konzipierten flexiblen Bürolandschaften mit „Collaboration Zones“, also informellen Zentren, in denen Mitarbeiter sich besprechen, gemeinsam an etwas arbeiten oder Pausen machen können. „Mal sitzen, mal stehen, mal gehen. So bleibt der Körper in Bewegung, und die Gedanken im Fluss. Perfekte Voraussetzungen, um gute Ideen und zukunftsweisende Konzepte entstehen zu lassen,“ so Fried abschließend.

 

 

 

 

© Bene GmbH, Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten

Bene-bringt-Bewegung-ins-Büro


Bene-bringt-Bewegung-ins-Büro


Bene-bringt-Bewegung-ins-Büro


×

×
×