Unternehmen 18.10.2018

Bene setzt seinen Erfolgskurs auch im 1. Halbjahr 2018 weiter fort

Die Bene Gruppe konnte im ersten Halbjahr 2018 die sehr gute Entwicklung des Vorjahres dynamisch fortsetzen. Der Umsatz sowie alle Ertragskennzahlen wurden deutlich gesteigert und die Eigenkapitalquote weiter erhöht.

Die Bene Gruppe verzeichnete in den ersten sechs Monaten 2018 eine sehr positive operative Entwicklung und konnte die EBITDA-Marge auf 6,5 % (2017: 3,1 %) mehr als verdoppeln. Dies ist auf die konsequente Umsetzung eines umfassenden Bündels an Maßnahmen zurückzuführen. Neben Produktivitätssteigerungen und Materialoptimierungen war dies v.a. eine klare Ausrichtung auf Kundenbedürfnisse, die Evaluierung aller von Bene bearbeiteten Märkte sowie die Optimierung des Kunden- und Produktportfolios. In einem generell guten wirtschaftlichen Umfeld entwickelte sich auch der Umsatz sehr erfreulich und konnte im Vergleich zur Vorjahresperiode um 10,8 % auf EUR 70,8 Mio. (1. HJ 2017: 63,9 Mio.) gesteigert werden. Insbesondere in den Märkten Österreich, Frankreich und in der Region Middle East konnte Bene eine rege Projekttätigkeit entwickeln. Damit erhöhte sich der Umsatz am Heimatmarkt Österreich um 13,9 %, in Frankreich um 62,7 % und in der Region Middle East sogar um 69,9 %. „Die Entwicklung der Bene Gruppe in den ersten sechs Monaten 2018 war äußerst zufriedenstellend. Wir haben unsere Optimierungsmaßnahmen konsequent fortgesetzt und damit die Ertragslage deutlich gesteigert. Mit einer Eigenkapitalquote von 45,1 % verfügt Bene heute über eine sehr solide Eigenkapitalausstattung und ist ein solide aufgestelltes Unternehmen, das für eine positive Entwicklung gut positioniert ist“, zieht Dr. Jörg Schuschnig, Geschäftsführer für Produktion und Finanzen bei Bene, eine positive Bilanz über das erste Halbjahr 2018 und ergänzt: „Wir werden auch weiterhin Maßnahmen zur Steigerung unserer Effizienz umsetzen und gezielte Wachstumsinvestitionen setzen. Das eben zu Ende gegangene dritte Quartal 2018 zeigte eine solide Geschäftsentwicklung, sodass wir für das Gesamtjahr 2018 ein konstant gutes Ergebnis erwarten.“

In der Position als führender, internationaler Gestalter moderner Arbeitswelten setzt sich Bene laufend mit aktuellen Trends und Entwicklungen auseinander und entwickelt daraus jene innovativen Konzepte und Produkte, die der modernen Arbeitswelt entsprechen. So entstanden zuletzt der flexible Baustein PIXEL und die Designlinie Studio by Bene. Beide Produktgruppen wurden im ersten Halbjahr mit zahlreichen internationalen Designpreisen, u.a. Red Dot Award, Focus Gold, German Design Award und iF Design Award, ausgezeichnet. „Design ist Teil unserer Haltung und Kultur und steht bei Bene für Reduktion und Klarheit, sowie hohe Funktionalität und Arbeitskomfort. Professionalität und Langlebigkeit spielen eine zentrale Rolle. In einer ganzheitlichen Betrachtung arbeitet Bene mit international renommierten Architekten und Designern zusammen, um den Lebensraum Büro attraktiv zu gestalten“, erläutert Michael Fried, Geschäftsführer Sales, Marketing und Innovation von Bene, die Produktphilosophie von Bene, die auf einer engen Verknüpfung von Design, Architektur, Form und Funktionalität beruht und eine starke Basis für den Erfolg von Bene auf den internationalen Märkten bildet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Bene GmbH, Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten

Bene erste Hälfte 2018


Bene erste Hälfte 2018


Bene erste Hälfte 2018


Bene erste Hälfte 2018


×

×
×