Bürotrends 06.06.2018

Die „Arbeitswelt der Zukunft“

Bene präsentierte erstmals in der Schweiz seinen Future Report 2018

Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und damit das Arbeitsleben von uns allen verändern sich rasant. Aktuelle Strömungen und deren Auswirkungen auf die Arbeitswelt, Umsetzungsmöglichkeiten dieser in der Praxis sowie Lösungsansätze, um dem zunehmenden Bedürfnis nach Vereinfachung gerecht zu werden, diskutierte der internationale Büromöbelspezialist Bene unter der Leitung des im Mai neu ernannten Country Managers Patrick Benz gestern Abend im Rahmen einer exklusiven Veranstaltung im Bene Showroom in Wallisellen.

Big Data, Digitalisierung, Mobilität, soziale Netzwerke und vieles mehr verändern weltweit Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und damit auch das Arbeitsleben in einem noch nie dagewesenen Ausmaß. Als international führender Anbieter für die Gestaltung und Einrichtung von Büro- und Arbeitswelten beobachtet Bene laufend Megatrends und entwickelt daraus innovative Konzepte und Produkte für die Arbeitswelt von morgen. Als Ergebnis aus zahlreichen Interviews und Round-Table Diskussionen mit mehr als 40 internationalen Experten und Meinungsbildnern hat Bene nunmehr seinen Future of Work Report 2018 veröffentlicht. Dieser zeigt ein Bündel an relevanten Meinungen über Trends und Entwicklungen, die das Arbeitsleben der Zukunft beeinflussen werden, auf. Der Future of Work Report 2018 hat dabei nicht den Anspruch, abschließende Antworten auf Fragen der Zukunft zu präsentieren, sondern versteht sich vielmehr als lebendige Plattform, über die Bene die Auseinandersetzung mit ExpertInnen und Interessierten laufend weiter fortführt.

Diesen Diskurs hat Bene gestern im Rahmen seines Symposium „Future of Work“ mit rund 100 Führungskräften aus verschiedenen Branchen sowie geladenen Architekten und Planern erstmals auch in der Schweiz fortgesetzt. Unter der Leitung von Patrick Benz, Country Manager von Bene in der Schweiz, präsentierte Andrea Hildwein, Bene Expertin in Future of Work aus Wien, die wichtigsten Ergebnisse aus der umfassenden Bene Studie. Dr. Michael Hartschen, Innovation und Unternehmensentwicklung, zeigte warum das „Einfache“ in der Teamarbeit und Kundenbindung immer wichtiger wird und entsprechende Lösungsansätze dazu. Abschließend erklärte Gerald Ziegler, Inhaber von „the change maker“, wie der Bene Future of Work Report 2018 erfolgreich in die Praxis umgesetzt werden kann. Bei Drinks und Fingerfood dauerte die Veranstaltung bis spät in die Nacht und bot ausreichend Zeit für Networking sowie den Austausch über die Herausforderungen der Arbeitswelt der Zukunft. „Wir leben in einer sehr schnelllebigen Zeit, in der sich die Rahmenbedingungen auch in der Arbeitswelt stetig ändern. Durch unsere umfassenden Forschungstätigkeiten können wir laufend neue, innovative und intelligente Produkte entwickeln, um für unseren Kunden in diesen bewegten Zeiten passende und flexible Arbeitsplatzlösungen zu schaffen,“ zog Patrick Benz Bilanz über einen themenreichen und diskursiven Abend. Als ausgewiesener Experte des Schweizer Büro-Möbelmarktes wird er die ehrgeizigen Wachstumsziele von Bene in der Schweiz erfolgreich realisieren.

Den Rahmen für diese exklusive Veranstaltung bildete die neueste Innovation von Bene: STUDIO by Bene - ein modernes und modulares Arbeitsplatz System, das insbesondere Menschen anspricht, die Berufliches und Privates eng miteinander verbinden und die sich in ihrer Arbeit nicht einem Nine-to-five-Rhythmus unterordnen wollen oder können. Da sich Kreativität, Inspiration und Initiative nicht an bestimmte Orte und Zeiten richten, entwickelte Bene eine Produktlinie, die Tisch, Regal sowie Accessoires kombiniert und präsentiert damit ein Arrangement, das durch sein smartes Design sowohl im Büro als auch Zuhause den individuellen Work- und Lifestyle unterstützt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Bene GmbH, Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten

Arbeitswelt-der-Zukunft


Arbeitswelt-der-Zukunft


Arbeitswelt-der-Zukunft


Arbeitswelt-der-Zukunft


×

×
×