PIXEL am Salone Internazionale del Mobile.Milano

Trends

PIXEL BY BENE auf der Möbelmesse in Mailand

PIXEL Innovation Messetrends

Von 4. – 9. April fand die größte Designmesse der Welt statt: der Salone Internazionale del Mobile in Mailand. Große Marken und internationale Nachwuchsdesigner präsentierten die Trends von morgen. Da durfte PIXEL by Bene natürlich nicht fehlen.

Seit 56 Jahren ist der Salone Internazionale del Mobile jedes Frühjahr das Zentrum der internationalen Designszene. Rund 2.000 Unternehmen präsentierten auf ca. 200.000m2  Ausstellerfläche die neuesten Trends. Mehr als 3.000 Besucher ließen sich auch dieses Jahr inspirieren. Zusätzlich fanden an den sechs Tagen rund 1300 Events statt. Alle zwei Jahre findet im Rahmen des Salone Internazionale auch der Salone Ufficio statt. Die 1982 gegründete „International Biennial Workspace Exhibition“ widmete sich 2017 dem Motto „Workplace 3.0“. Auf rund 10.000 m2 zeigten ca. 120 Austeller ihre Lösungen für die Arbeitswelt.

Der Salone Ufficio

In der Anfangszeit war der Salone Ufficio das Aushängeschild der großen italienischen Büromöbel-Marken. Schließlich wollte der Salone Internazionale in den Gründerjahren vor allem italienische Möbel und italienisches Design einer breiten Öffentlichkeit vorstellen. Nach und nach mischten sich immer mehr internationale Marken unter die Austeller, und der Salone entwickelte sich zu einem Hotspot für internationales Design. Ausser italienischen Marken wie Unifor Arper oder Cappellini waren dieses Jahr neben Nowy Styl, Sedus, Bolon und Walter Knoll vor allem Unternehmen aus Spanien, Frankreich und Skandinavien vertreten.

Der Workplace 3.0 ist „smart“

Der „Workplace 3.0“ wird von den Veranstaltern als Think Tank verstanden, in dem es darum geht, die Veränderungen in der Arbeitswelt aufzuspüren und zu verstehen. Nicht nur die Produkte ändern sich, sondern vor allem auch die Art und Weise, wie Arbeit und der Arbeitsplatz interpretiert werden. Weiterhin werden Büros wie auch Städte als „smart“ bezeichnet. Es wäre jedoch zu kurz gegriffen, darunter nur den technologischen Wandel zu verstehen. „Smart“ steht laut dem Salone Ufficio für eine neue Lebensqualität – ein moderner Humanismus, in dem der Mensch selbst zum aktiven Protagonisten wird und im Mittelpunkt steht. Die bloße Gewährleistung von Räumen für die individuelle Arbeit und den Austausch ist demnach nicht mehr ausreichend. Der neue Arbeitsplatz wird als adaptiver Organismus definiert: Er ist weniger starr und kann sich an die Bedürfnisse der Nutzer anpassen. Der Designer wird zum Vermittler der Bedürfnisse des Einzelnen. Das Ziel sind Räume die fertig und zugleich unvollendet, belastbar und adaptiv sind.

PIXEL by Bene im Salone Ufficio

PIXEL, das neueste Mitglied der Bene Produktfamilie, wurde ebenfalls am Salone Ufficio präsentiert und fügt sich perfekt in dieses neue Verständnis von Büro ein. Mit PIXEL wird es möglich, Räume je nach Bedarf zu gestalten – denn die PIXEL Box verwandelt sich im Handumdrehen in einen Tisch, eine Bank oder ein Podium. Ob klassisches Meeting oder kreativer Workshop, ob Präsentieren oder Entwickeln: PIXEL eröffnet bei der Zusammenarbeit in Teams neue Dimensionen. Durch den unkonventionellen Do-It-Yourself Charakter entsteht eine ganz neue und dynamische Art der Meeting- und Begegnungskultur. Im Mittelpunkt stehen dabei Flexibilität, Offenheit und Teamwork.

Die Besucher des Mailänder Messestandes zeigten sich jedenfalls vom PIXEL-Konzept begeistert – schließlich ist PIXEL genauso smart, wie es vom modernen Arbeitsplatz gefordert wird.

comments powered by Disqus