Podcast

New Working Environments: Gender Aspekte im Büro?

New Working Environments: Gender Aspekte im Büro?

Es scheint so, als hätten Werte, Eigenschaften und Sichtweisen, die dem weiblichen Rollenbild zugeschrieben werden, eindrucksvoll Einzug in das Büro gehalten und dieses damit um entscheidende Bereiche und Funktionalitäten erweitert. Mal sehen, wohin die Reise noch führt, ob sich die Hypothese bewahrheitet und sich Gender-Verhaltensmuster damit relativieren. Wollen wir doch nicht für alle Zeiten den männlichen Arbeitskollegen die Technikkompetenz und den weiblichen Kolleginnen die Fähigkeit zum Multitasking umhängen. Oder?

Podcast

New Working Environments: Arbeiten in der ‘Cloud’

New Working Environments: Arbeiten in der \'Cloud\'

Der 9-to-5 genutzte Schreibtisch im Büro hat ausgedient, der Arbeitsplatz wird virtualisiert. An die Notwendigkeit der zeitweisen Face-to-Face-Kommunikation wollen Arbeitstheoretiker trotzdem glauben. - Wo immer sie auch stattfindet. Wird es doch in Zukunft verstärkt darauf ankommen zu lernen, mit den Möglichkeiten von Mobilität, Cloudworking und 24h-Erreichbarkeit sinnvoll umzugehen und Grenzen zu ziehen.

Podcast

New Working Environments: Mein rechter, rechter Platz ist leer

New Working Environments: Mein rechter, rechter Platz ist leer

Hören Sie diesmal, warum die Gleichung "eine Person = ein Schreibtisch" schon längst nicht mehr stimmt und was es mit dem Non-Territorialen Büro auf sich hat.
Dahinter steht die simple Erkenntnis, dass ein Workplace nicht zwingend ein eigener Tisch sein muss, der "nine-to-five" belegt ist. In vielen Unternehmen stehen klassische Arbeitsplätze lange Zeit leer – die Gründe: mobile Arbeit außerhalb des Büros, Meetings, Urlaube oder Krankenstände. Beim Thema Non-Territoriales Büro geht es damals wie heute um die wirtschaftlich effiziente Auslastung von Bürofläche.

Podcast

New Working Environments: Coming Soon

Foto: Saimen/photocase.com

Herzlich willkommen zu unserer neuen Office.Podcast Serie: Wir laden Sie ein, uns auf einem ganz besonderen Weg zu begleiten. Nämlich in die Zukunft der Arbeitswelt, den New Working Environments.

Was kommt als nächstes? Wohin führt die Reise unserer beschleunigten Arbeitswelten? Was kommt nach dem non-territorialen Büro, nach Open Space, Desk-Sharing und Home Office? Wo werden die künftigen Job-Nomaden und Wissensarbeiter sitzen? Was werden sich Unternehmen einfallen lassen müssen, um den War for Talents für sich zu entscheiden?

Podcast

Manfred Bene

Manfred Bene

Wenn man 50 Jahre seines Lebens einem Unternehmen gewidmet hat, das in dieser Zeit zu einem der größten am Büromöbelsektor in Europa geworden ist. Wenn man außerdem noch den 70. Geburtstag feiert, dann hat man schon einiges zu erzählen. Dieser Office.Podcast ist – wenn Sie gestatten - sozusagen in "eigener Sache". Er dreht sich ganz um eine Ausnahmepersönlichkeit: den Unternehmer Manfred Bene.

Podcast

Lebensraum Boote & Yachten

Foto: Frauscher

Passend zur Sommerzeit – vom grenzenlosen Raumgefühl am Wasser: Boote, Yachten, Kreuzfahrtschiffe als schwimmende Designobjekte mit Prestigewert.

Yachten sind heute wahre Lebensräume, luxuriös oder sportlich, oder auch beides – wie es einem gefällt. Und wer auf Business nicht verzichten kann und will, hat alle Optionen mobiler Kommunikation. Das Notwendige mit dem Angenehmen zu verbinden, funktioniert hier bis ins perfektionistische Detail.

Lebensraum Küche

Lebensraum Küche: Titi Laflora

Womit wir uns diesmal beschäftigen? Mit einem besonderen Ort des Verführens und Genießens, des Anrichtens und Einrichtens. Mit einem Lebens- und Arbeitsraum, den jeder kennt und jeder hat. Der Küche. Außerdem haben wir uns mit der Foodkonzeptionistin und Kochkreativen Titi Laflora unterhalten. Wo? In ihrer Küche natürlich.

Podcast

Lebensraum Lernräume

Lebensraum Lernräume

Es heißt nicht umsonst: Räume haben Charakter. Ganz gleich, ob wir darin arbeiten, lernen, uns unterhalten oder entspannen möchten – ein funktionierender Raum muss auf die Besonderheiten seiner Nutzung immer Bezug nehmen. Heute berichten wir Ihnen von Räumen, die bilden. Und unterhielten uns über "Raumpädagogik" und "Lernarchitektur" als Katalysatoren auf dem Weg zu Knowledge und Diversity mit der Österreichischen Architektin Marta Schreieck.

Autor: Bene

Lebensraum Museum

Lebensraum Museum

Machen Sie heute mit uns einen Ausflug ins Feld der modernen Museumsarchitektur. Und: Hören Sie außerdem von der Arbeit der Museumsexpertin Verena Formanek zwischen Zeitzonen und Kontinenten.

Die Idee des "Kulturtainments" wird auf der arabischen Halbinsel zur Perfektion getrieben. Auf Saadiyat Island in Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate, entsteht derzeit ein ganzer Kulturbezirk inklusive gigantischer Kunst-Stätten mit Namen von Weltrang. Eine davon ist das gewaltige Guggenheim Abu Dhabi, entworfen – wie schon in Bilbao – von Frank O. Gehry, geplante Eröffnung: 2014. Die Konstruktion aus gestauchten und ineinander geschobenen Quadern, Prismen und Kegeln nimmt Anleihen aus der traditionellen regionalen Architektur auf und interpretiert sie modern. Die international erfahrene Museumsexpertin Verena Formanek ist Senior Project Manager für die Museumsneugründung.

Lebensraum Kaffeehaus

Lebensraum Kaffehaus: Dani Terbu

Kommen Sie mit uns ins Kaffeehaus und erfahren Sie mehr über diesen multifunktionellen Raum zwischen Wohnzimmer, Social-sphere und Workspace. Außerdem haben wir eine "professionelle Frühstückerin" getroffen: Dani Terbu, Social Media-Expertin, im Gespräch über ihren Blog und den Arbeitsort Café.

Die "soziale Biosphäre" Kaffeehaus ist formell anerkannt. Geschäftsverabredungen am Bistro-Tisch sind Alltag. Die Arbeit am Laptop lässt sich auch hier erledigen, soferne nur eine Steckdose in der Nähe ist. Und erst einmal eingeloggt, ist der aktuelle Ort ohnehin nur noch Start- und Endpunkt für virtuelle Kommunikationswege. Ein Telefonat aus dem Kaffeehaus? Gar nicht verschämt, sondern hochoffiziell. Wenn die Grenzen zwischen Beruf und Privatheit verschwimmen, mixen sich auch die Orte, an denen beides stattfindet. Nichts desto trotz bleibt der Innovationsfaktor hoch – oder vielleicht gerade deshalb. Denn auch in unserer digital bestimmt Gegenwart beweist sich das Kaffeehaus als fruchtbarer Boden für Neues.