News

Sprechen über Architektur

Architektur Event

„Das Reden und Zuhören im mittelgroßen Kreis bewirkt – ohne daß vorschnell ein Konsens gesucht werden müßte – daß sich eine gemeinsame gültige Sprache herausbildet, in der man über Inhalte sprechen kann. Eine breitere Spitze und ein qualitativ angehobener Durchschnitt sind die Folge derartiger Diskurse. … beim Reden und beim Zuhören wächst zugleich das zeitgenössische Verständnis für das Fach – ein wenig sogar das zeitgenössische öffentliche Verständnis für Architektur – was die Konkurrenzängste wieder abbauen hilft. Darum dient reden über Architektur der Architektur.“, schrieb Walter Zschokke im Jahr 1993 über die Vortragsreihe „Sprechen über Architektur“. Sie hat ihre Wurzeln im Jahr 1967. Damals lud die Zentralvereinigung der Architekten anlässlich ihres 60. Geburtstag prominente Persönlichkeiten aus aller Welt, darunter Theodor W. Adorno, Ernst May, Richard Neutra, Pier Luigi Nervi und Van den Broek en Bakema, zu Vorträgen. Bei Richard Buckminster zählte man über 1500 BesucherInnen. Daraus entstand die traditionell an Donnerstagen abgehaltene Reihe, in der Architektinnen und Architekten verschiedener Generationen, Stars, Etablierte, Radikale, und auch Künstler und Theoretiker über Architektur, ihre Arbeiten und Ansätze sprechen und damit einen Ausschnitt aus der hohen Qualität der Architekturproduktion und des architektonischen Denkens in den verschiedenen Bundesländern Österreichs geben.

Ebenso alt wie die Vortragsreihe ist architektur.aktuell und in der Gründerzeit beider Formate wurzelt auch beider Zusammenarbeit mit dem Büromöbelhersteller Bene, der auch heute noch seine Räumlichkeiten für die Vorträge zur Verfügung stellt. Im Online Magazin stellen wir die Vortragenden kurz vor und laden herzlich zu den Verantstaltungen ein. Das komplette Programm finden Sie auf der rechten Seite zum Download. 
 

Marte.Marte

Bernhard Marte (*1966)  und Stefan Marte (*1967) gründeten nach dem Architekturstudium an der Universität Innsbruck 1993 ihr gemeinsames Architekturbüro im Rheintalhaus ihrer Kindheit in Weiler. Schon bald machte das Brüderpaar mit kleineren Bauten wie der Totenkapelle Weiler, der Friedhofserweiterung in Batschuns und diversen Privatbauten auf sich aufmerksam.  Rigide Abstraktion, Reduktion und ein untrügliches Gespür für den jeweiligen Ort prägen die Bauten des Büros, die mittlerweile längst internationale Beachtung erlangt haben. Nach „concrete works" im Jahr 2009 in der der Galerie Aedes in Berlin geben sie ebendort von Mitte Dezember 2015 bis Mitte Jänner 2016 unter dem Titel „Appearing Sculptural“ einen Überblick über ihre jüngsten Arbeiten. Aktuell bearbeiten sie mit der Galerie Niederösterreich in Krems den derzeit größten Museumsneubau Österreichs, weiters das Ausstellungs- und Dokumentationszentrum der „Stiftung Flucht, Vertreibung und Versöhnung“ in Berlin oder die neuen Messehallen in Dornbirn.

Sprechen über Architektur
Marte.Marte

21.1.2016, 19 Uhr
Bene, Neutorgasse 4–8, 1010 Wien
www.zv-architekten.at | www.marte-marte.com

 

Baumschlager Hutter

Carlo Baumschlager (*1956, Bregenz) und Jewsco Hutter (*1968, Diepoldsau) gründeten 2010 ihr gemeinsames Büro in  Dornbirn das sich bald um Niederlassungen in Wien, Widnau und München erweiterte. Zuvor führte Baumschlager nach dem Studium bei Hans Hollein, Wilhelm Holzbauer und Oswald M. Ungers Hochschule für angewandte Kunst in Wien 26 Jahre lang eine erfolgreiche Büropartnerschaft mit  Dietmar Eberle.  Hutter,  Absolvent der Liechtensteinischen Hochschule, danach Mitbegründer des Schweizer Architekturbüros Novaron, gründete 2007 suum architects. In ihrem gemeinsamen Büro bündeln die beiden zuvor schon getrennt international erfolgreichen und versierten Architekten ihre Kompetenzen. Nach Realisierungen wie der Wildspitzbahn im Tiroler Pitztal (2012), dem Systembauhaus RIVA in Lauterach (2014) oder einem Wohnhaus in der Seestadt Aspern arbeiten sie derzeit unter anderem an einem Institutsgebäude der Universität für Bodenkultur in Wien und an einem Wohnkomplex in der Europacity Berlin.

Sprechen über Architektur
Baumschlager Hutter

28.1.2016, 19 Uhr
Bene, Neutorgasse 4–8, 1010 Wien
www.zv-architekten.at | www.baumschlagerhutter.com

comments powered by Disqus