Büromöbel

​Moderne Arbeitsweisen erfordern moderne Büroraumlösungen - umgesetzt mit intelligenten Büromöbeln. Bürolandschaften werden so zu Stadtlandschaften – anregend, vielfältig, facettenreich. Mit einem breiten Sortiment für alle Zonen & Bereiche des Lebensraums Büro bieten Bene Büromöbel vielfältige und individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Dabei verbinden sich höchste Qualität und Funktionalität der Büromöbel mit modernem Design und innovativer Technik. 

Arbeitsplätze

Arbeitsplätze

Der Schreibtisch ist das zentrale Element am Arbeitsplatz. Er bietet jene Arbeitsfläche, die wir so gut wie täglich nutzen. Qualität ist daher von entscheidender Bedeutung. Sie findet Ausdruck in außergewöhnlicher Stabilität, Langlebigkeit sowie einem attraktiven Design.
Tische von Bene warten mit hohem Variantenreichtum auf. Eine Vielzahl an Gestellformen stellt für jedes Büro und jeden Arbeitsplatz die passende Lösung bereit. Diese sorgt für die gewünschte Beinfreiheit sowie den visuellen Eindruck. Die Schreibtische verfügen entweder über eine fixe Höhe oder sind höhenverstellbar – je nach Anforderung.

Besonders hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang der Lift Desk – ein Schreibtisch für wechselndes Arbeiten im Sitzen und Stehen. Denn die Steh-Sitz-Dynamik entlastet den Rücken, trainiert die Haltungsmuskulatur und wirkt sich in vielerlei Hinsicht positiv auf die Gesundheit aus. Körper und Geist werden aktiviert, Konzentration und Motivation steigen. Daher findet dieser Tisch in allen Hierarchiestufen eines Unternehmens Anwendung.

Auch hinsichtlich der Tischplatte besteht viel Gestaltungsspielraum. Unterschiedliche Plattenformen und Größen stehen zur Wahl – zum Beispiel 150 Grad nutzerseitig gewinkelte Platten für großzügige Beraterarbeitsplätze im Front-Office. Dabei zeigt sich auch eine der Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Möbeln aus dem Bene Programm. So lassen sich die Tische visuell ansprechend auf Sideboards aufsatteln. Geht es eher darum, platzsparend Arbeitsfläche bereitzustellen, ist die Konfiguration als Eckschreibtisch eine mögliche Variante – in Kombination mit Workwalls.

Tische aus dem Bene Portfolio erfüllen zudem eine Reihe weiterer Anforderungen, die an moderne Schreibtische gestellt werden. So ist die Tischplatte optional mit einer Kabelklappe ausgestattet oder als Schiebeplatte ausgeführt, die einen unkomplizierten Zugang zu einer Plugbox ermöglicht. Die Kabelführung kann über Kabelketten erfolgen oder in andere Büromöbel integriert werden. Kombinationsmöglichkeiten mit Table Panels sowie Screens gliedern Arbeitsflächen und sorgen für eine höhere akustische wie visuelle Abschirmung.
Die Workbench ist zudem mit Tischreling und Organisationsschiene ausstattbar. Sie ist modular erweiterbar und reversibel – richtet sich somit nach wechselnden Anforderungen. Sie ist für den klassischen Arbeitsplatz ebenso einsatzbereit wie für Teamarbeit oder Desksharing. Für die temporäre Nutzung eines Schreibtisches auf kleinstem Raum bietet sich die DOCKLANDS Dock-In Bay an  – ein Arbeitszimmer in Miniaturausführung. Auch geeignet für fokussiertes Arbeiten.

Bei Schreibtischen von Bene ist die Auswahl an Farben und Materialien vielfältig, eine Gestaltung individuell möglich. Sowohl bei der T-Plattform als auch innerhalb der Management-Programme AL und P2. Repräsentative Räume setzen häufig auf Holz, Aluminium, Glas oder Melamin – so auch der jeweilige Schreibtisch.

Tische alleine machen natürlich noch kein Büro. Bürostühle, Raumsysteme, Schränke, Container und viele weitere Büromöbel wirken zusammen zu einem gelungen gestalteten Raum. Und gerade hier zeigen sich die Kombinationsmöglichkeiten von Bene Schreibtischen mit anderen Möbeln. Sowohl hinsichtlich ihrer Maße als auch der durchgängigen Designsprache. Eine individuelle Gestaltung ist dank der zahlreichen zur Wahl stehenden Modelle, Varianten und Konfigurationen möglich. Ihre Funktionalitäten erleichtern den Arbeitsalltag.

Besprechungstische / Konferenztische

Besprechung / Konferenz

Räume für Besprechung und Konferenz sind Orte moderner Produktivität. Für Einrichtungen dieser Kommunikationsbereiche benötigt man ein funktionales Möbelportfolio. Von mehrteiligen Konferenztischen über Besprechungstischen bis hin zu integrierter Medientechnik.

Collaboration

Collaboration

Möbel für die Kooperation und Kommunikation in unterschiedlich großer Zusammensetzung – ob spontane Zusammenarbeit, Stand-Up-Meetings, Präsentationen, Seminar und Workshops oder das Gespräch in kleinerer, informeller Runde. In der Wissensgesellschaft schlägt Teamperformance die Einzelleistung. Man sieht sich, man trifft sich – wechselnde Gesprächspartner, neue Szenerie, selbe Stadt, in diesem Büro.

DOCKLANDS

DOCKLANDS

Eine neue Möbeltypologie für den Open Space. Die Dock-In Bays als zentrales Element bieten ein temporäres, alternatives Arbeitsplatzangebot für separiertes und konzentriertes Arbeiten. Ein neuer Ankerpunkt im Büro für Mitarbeiter, Kunden und Besucher.

Gestalten und Ergänzen

Ergänzen

An alles will gedacht sein, denn auch Böden, Teppiche, Sicht- und Sonnenschutz und Beleuchtung verleihen Atmosphäre und Identität. Zudem stellen Licht und Akustik bedeutende Faktoren für optimale Arbeitsbedingungen dar. Moderne Akustikelemente ermöglichen ungestörtes Arbeiten und setzen zugleich Designakzente. Hochfunktionale Medienmöbel sind im heutigen Büro unerlässlich und auch scheinbare Kleinigkeiten wie Kleiderständer, Paravents oder Büro-Zubehör prägen den Gesamteindruck.

Management Möbel

Management

Neben den Ansprüchen an hohe Funktionalität müssen Chefmöbel auch jene der Repräsentativität erfüllen, ohne aufdringlich zu sein. Modernes Design schafft Eleganz und macht Unternehmenskultur und persönlichen Stil sichtbar. Management-Möbel unterstützen das Chefbüro als Ort der Kommunikation und stehen in ihrer Formsprache für klare Entscheidungen.

PARCS

PARCS

Ein raumbildendes Möbel-Set, das ein inspirierendes Arbeitsumfeld für spontanen Austausch, persönliche Begegnungen, gemeinsames Arbeiten und Besprechen schafft.
PARCS beschleunigt die Kommunikation im Büro und erfüllt die Anforderungen an Ergonomie, Medienintegration und Privatsphäre.
Die akustische Qualität der gepolsterten PARCS Elemente ermöglicht Meetings auf kleinstem Raum. Ein Beitrag zur Flächeneffizienz im Büro.

Raumsysteme

Raumsysteme

Der gestaltete Raum ist unser Produkt. Unsere Raumsysteme leisten dabei einen wertvollen Beitrag zur Strukturierung des Büros. Denn mit ihrer Hilfe entstehen Räume oder werden vorhandene Räume übersichtlich gestaltet. Bereiche für konzentriertes Arbeiten werden ebenso geschaffen und optimiert wie solche für Kommunikation. Offenheit oder Abgrenzung – in diesem Wechselspiel ziehen Raumsysteme Grenzen und erzeugen den richtigen Mix. Sie schaffen die Voraussetzung für effizientes und produktives Arbeiten. Dabei gilt: Jedes Office ist anders, individuelle Gegebenheiten und Anforderungen erfordern maßgeschneiderte Lösungen. Benes Leistungsangebot reicht von der kompetenten Beratung und Planung des Bürolayouts bis zur Montage der einzelnen Elemente.

Bene gliedert sein Angebot an raumstrukturierenden Produkten in Raumbildung, Raumgliederung und Wandgestaltung.

Raumbildung: Diese bezeichnet die Schaffung abgeschlossener Büroeinheiten und ist für die Gliederung des gesamten Geschoßes in offene und geschlossene Bereiche verantwortlich. Ihre Trennwände reichen vom Boden bis zur Decke. Diese vertikalen Flächen bilden ruhigere, vertraulichere Zonen und schirmen akustisch ab. Dank unterschiedlicher Glasstärken und der Wahl zwischen ein- und zweischaliger Ausführung lassen sich verschiedene Schalldurchgangswerte erzielen. Auch visuell gibt es großen Gestaltungsspielraum. Das Angebot reicht von totaler Abgrenzung durch Bürowände bis zu maximaler Transparenz und Offenheit durch Ganzglas- und Flurwände. Sogar auf vertikale Rahmen sowie Türzargen kann verzichtet werden, wodurch ein ungestörtes Frontbild entsteht. Die Zeiten des kleinen grauen Kämmerleins sind somit endgültig vorbei.

Eine Sonderform der Raumbildung stellen Raum in Raum-Lösungen dar. Auch sie können als Meetingroom, Rückzugsort für hochkonzentriertes Arbeiten, Denkerzelle oder Rekreationraum genutzt werden.

Raumgliederung: Sie strukturiert offene Bürolandschaften und sorgt für eine teilweise akustische sowie visuelle Abschirmung. Raumgliedernde Stellwände bieten somit Rückzug und fördern Konzentration im Sitzen. Dadurch wird auch bei verdichteten Arbeitsplätzen und hoher Flächeneffizienz produktives Arbeiten gefördert. Dank des Baukastensystems sind Stellwände von Bene in der Höhe flexibel wähl- und kombinierbar. So ermöglichen sie – wenn gewünscht – die visuelle Wahrnehmung des Raumes im Stehen und eine rasche Kommunikation. Elemente der Raumgliederung schaffen zudem – bei guter Planung – kürzere, überschaubare Wege und erhöhen die Übersichtlichkeit. Aufgrund der relativ einfachen Montage dieser Raumsysteme und ihrer Unabhängigkeit von der Gebäudestruktur kann man rasch und flexibel auf geänderte Anforderungen und Mitarbeiterzahlen reagieren. Bene Stellwände sind kompatibel mit Bene Tischsystemen. Nimmt man noch mobile Container und Drehstühle hinzu, ist eine Umgestaltung des Layouts kein Problem. Stellwände finden vorwiegend Anwendung im Back Office, dem Empfangsbereich oder als Abgrenzungen von Technikinseln. Eine große Auswahl an Materialien und Farben ermöglicht eine individuelle Gestaltung sowie das Setzen von Akzenten.

Wandgestaltung: Auch bereits bestehende Wände lassen sich vielfältig nutzen und im Design mit anderen Wand- und Einrichtungselementen stimmig gestalten. Die Workwall W3 erweitert durch ihre funktionalen und formalen Möglichkeiten den Arbeitsplatz, gestaltet und organisiert Wände. Sie ist kombinierbar mit zahlreichen Bene Stauraum-Produkten. Eine einfachere Alternative stellt das Pinboard dar, das auch zum formalen Ausgleich unterschiedlicher Schrankhöhen verwendet werden kann.

Sitzmöbel

Sitzmöbel

Einen großen Teil der Arbeitszeit im Büro verbringen wir sitzend – an unserem Schreibtisch, im Konferenzraum, beim Meeting, in Bereichen der Rekreation usw. So unterschiedlich diese Räumlichkeiten sind, so vielfältig sind auch die Sitzmöbel, die in einem Unternehmen Verwendung finden. Doch alle – ob Stuhl, Sessel, Hocker oder Sofa – haben eines gemeinsam: Sie verdienen unser besonderes Augenmerk. Schließlich geht es um unser Wohlbefinden, unsere Konzentrationsfähigkeit, Produktivität und Gesundheit.

Beginnen wir beim Bürostuhl für den Arbeitsplatz: Er muss besonders hohen ergonomischen Anforderungen entsprechen, damit eine rasche Ermüdung sowie langwierige Rückenbeschwerden vermieden werden können. Um Bewegungsfreiheit zu garantieren sowie ein zu langes Verweilen in einer Sitzposition zu verhindern, hat sich der Drehstuhl als bevorzugtes Möbel etabliert. Ein weiterer Vorteil dieser Stühle: Sie sind flexibel anpassbar und können den Rücken genau dort unterstützen, wo es notwendig ist. Dabei verfügen die verschiedenen Modelle über eine ausgereifte Technik.

Eine Auswahl: Eine Synchronmechanik für die aufeinander abgestimmte Bewegung von Sitz und Rückenlehne unterstützt dynamisches Sitzen. Die einfache und exakte Einstellung des Gegendrucks der Rückenlehne sorgt für eine bessere Haltung. Sitzhöhen-, Sitzneige- und Sitztiefenverstellungen bieten weitere Möglichkeiten zur individuellen Anpassung. Eine (höhenverstellbare) Lordosestütze gibt dem Rücken Halt. Drehstühle von hoher Qualität bieten nicht nur eine ausgeklügelte Technik, sondern sind auch einfach zu handhaben. Denn sind die Einstellungsvarianten zu komplex, werden sie häufig nicht genutzt – insbesondere bei wechselnder Belegung. Viele unserer Drehstühle sind daher intuitiv bedienbar, manche verfügen über eine automatische Gewichtsregulierung. Sie alle sind auf vielfältige Art konfigurierbar und ermöglichen ein komfortables Sitzen.

An Sitzmöbel für andere Bereiche des Büros werden zum Teil andere Anforderungen gestellt. Lounge Chair und Sofa sollen weniger der längeren Nutzung sondern vorrangig der temporären Entspannung sowie der informellen Kommunikation dienen. Ein außergewöhnliches Design kann zur Nutzung einladen und einen Eindruck vom Unternehmen erzeugen, der von seriös über dynamisch bis sympathisch reicht.

In Mittelzonen oder anderen Bereichen des kommunikativen Austausches können ansprechende Möbel (Tische ebenso wie Stühle und Hocker) die Kreativität und den Informationsfluss im Unternehmen fördern. Für Meetings und Rekreation oder Konzentration liefern manche Sitzmöbel gleich die passende Abschirmung dazu – wie zum Beispiel das PARCS American Diner oder der PARCS Wing Chair.

Wenn Flexibilität gefragt ist, kommt der Besucherstuhl, Beistellstuhl, Sessel oder Hocker zum Einsatz. Schnell bei der Hand, dienen diese Sitzmöbel der kurzzeitigen Nutzung. Viele Modelle sind stapelbar.

Nicht ausschließlich aber auch im Management- sowie Konferenzbereich gilt sichtbare Qualität als ein Kennzeichen unserer Möbel – repräsentativ, elegant oder mit Understatement – in jedem Falle jedoch hochwertig. Stühle und Tische verfügen über eine gemeinsame Designsprache, die zur Schaffung einer stimmigen Atmosphäre beiträgt.

Bene bietet eine vielfältige Auswahl an unterschiedlichen Sitzmöbeln für alle Zonen und Bereiche des modernen Büros. Sowohl die zahlreichen Modelle wie auch Ausführungen, Materialien und Farben sorgen für einen großen Gestaltungsspielraum.

Stauraum

Stauraum

Organisation ist alles – oder zumindest viel. Auch die zeitweilige Ablage von Dokumenten, Ordnern, Akten, Plänen usw. muss organisiert erfolgen, damit alles sogleich bei der Hand ist, wenn es gebraucht wird. Ihre Helfer: Büroschrank, Büroregal, Container, Rollcontainer und Caddy. Soll ein Archiv für alle Mitarbeiter einer oder mehrerer Abteilungen einfach und schnell zugänglich sein, bewähren sich Schrank, Regal und Co. auch im Open Space.