Buchtipps

Automatismen und Architektur

Architektur Automatisierung Kultur

Techniken werden, zumindest seit Platon und Aristoteles, als eine Art Erweiterung des Menschen diskutiert. Seit damals entwickelt sich, grob gefasst, der Diskurs um die Frage: Sind diese Erweiterungen natürlich und gut oder degenerativ und gefährlich?

Oliver Schürer geht in seinem Buch der Entwicklung technischer Innovationen im Bereich der Architektur des 20. Jahrhunderts anhand konkreter Ikonen des technischen Fortschritts nach. Schürer beginnt bei Le Corbusier und Pierre Chareau und dem Maschinenkult der Moderne und zieht seine Beobachtungen beispielsweise bis zu Cederic Prices, Ken Yeangs und Werner Sobeks weltbekannte Projekte. Automation ist ein Schlüsselwort für moderne Planung.

Automation im Bereich der energetischen Versorgung unserer Häuser ist schon jetzt nicht mehr wegzudenken. Es lohnt daher unter diesem Vorzeichen einen Blick zurück zu machen, um auch architekturhistorische und architekturtheoretische Erkenntnisse für unsere Zukunft zu gewinnen.

Autor: Oliver Schürer
Verlag: Springer Wien New York

ISBN: 978-3-211-79195-0

2012, 286 S., Brosch.

  

×

×
×