Buchtipps

Europa - Metropolen im Wandel

Von London über Frankfurt und Bukarest bis Istanbul: Fünfzehn europäische Metropolen stellt dieser Sammelband vor. Diese Stadtportraits haben unterschiedliche Schwerpunkte, denn sie sind eingebettet in größere Abschnitte, in denen jeweils ein spezifischer Wandlungsprozess thematisiert wird: der ökonomische Strukturwandel, der demographische und soziale Wandel, der Wandel der Politik auf regionaler bis lokaler Ebene. Den Veränderungen in den globalwirtschaftlich bedeutsamsten Stadtregionen Europas ist ein eigener Abschnitt gewidmet, ebenso wie den Veränderungen in der europäischen Peripherie.

Buchtipps

Being Social

Das Fachbuch berücksichtigt Aspekte aus Kommunikation, Human Ressources und IT. Zu jedem Thema gibt es eine Handlungsanleitung, um dies auch im eigenen Unternehmen umsetzen zu können. Aufbauend auf den Studienergebnissen und den Interviews wird der Leser durch die Themen Veränderungen in der internen Kommunikation, Mindshift in der Unternehmenskultur bis hin zum Arbeitsplatz der Zukunft geführt.

Buchtipps

MADE 4 YOU – Katalog zur Ausstellung

Die vom RCA geleitete Studie "Space for Thought" hat vier "Typen" von WissensarbeiterInnen geprägt, die auf unterschiedliche Weise mit und in dem Bürogebäude interagieren. Diese Erkenntnisse sind in die Entwicklung der PARCS-Kollektion eingeflossen: Die vom Londoner Designstudio PearsonLloyd gestaltete und von Bene 2009 produzierte Möbelserie gilt als eine der ersten, die speziell für WissensarbeiterInnen und den Wandel in der Arbeitswelt entwickelt wurde. Ein PARCS Setting ist im Rahmen der Ausstellung MADE 4 YOU zu sehen.

"Anliegen von MADE 4 YOU ist es aufzuzeigen, dass Design eine ganzheitliche strategische Methode bietet, um nachhaltige, erfolgreiche Lösungen zu finden und Erfahrungen zu schaffen. Gleichzeitig gilt es zu vermitteln, dass Design als disziplinenübergreifende Profession einen neuen Grad öffentlichen und privaten Engagements verlangt, das sich von der Ausbildung bis hin zu Politik und Wirtschaft auf alle Bereiche erstrecken muss. Wir möchten Menschen - in erster Linie die kreativen Köpfe - dazu anregen, sich an dieser mittlerweile globalen Bewegung zu beteiligen: Design für den Wandel", so Hartmut Esslinger, Ausstellungskurator und Gründer der Designfirma frog design.

Buchtipps

Arbeitswelten

Die Anforderungen an unsere Arbeitsräume haben sich in jüngster Zeit grundlegend verändert: Wechselnde Belegungsdichte und Raumnutzung fordern in gleicher Weise Flexibilität an Raumstrukturen wie neue Berufe und innovative Arbeitsmethoden. Die Digitalisierung unserer Arbeitsmedien beeinflusst dabei ebenso die Planung der Arbeitsräume wie neue Materialien und Gebäudetechnologien. Bei aller Flexibilität und Technik steht der Mensch aber stets im Mittelpunkt. Wie lassen sich also die vielschichtigen Konzepte hinsichtlich Raumklima, Licht, Akustik und Ergonomie generell mit unterschiedlich nutzbaren Raumstrukturen in Einklang bringen?

Nicht-Orte

Marc Augé ist der Begründer einer Ethnologie des 'Nahen'. In seinem Buch Nicht-Orte konstatiert er im Zuge von Modernisierung und Globalisierung weltweit eine rasante Zunahme von sinnentleerten, transitorischen Funktionsorten.

Diese 'Nicht-Orte' wie etwa Flughäfen, U-Bahnen, Flüchtlingslager, Supermärkte oder Hotelketten sind keine 'anthropologischen Orte', man ist nicht heimisch in ihnen, sondern es sind 'Orte des Ortlosen' und gewissermaßen das Gegenteil von 'Erinnerungsorten'.

Tags: Räume, Kultur,

Das neue Arbeiten „My Office is where I am!“

Anfang 2011 lud Microsoft Österreich den Autor Josef Broukal ein, die Neugestaltung des Microsoft Büros am Wiener Euro Platz 3 publizistisch zu begleiten. Aus dieser Zusammenarbeit entstand das Buch „Das neue Arbeiten“. Die Projektbeteiligten bei Microsoft waren bei Ihren Recherchen auch auf den Bene Trendreport "Räume der Arbeit" aufmerksam geworden – und so wurde, neben anderen Partnern, auch Bene eingeladen, an diesem Buch mit zu arbeiten.

"Das neue Arbeiten" berichtet von der erstaunlichen Möglichkeit, Büros so zu gestalten und mit moderner Kommunikationstechnologie zu versorgen, dass die darin arbeitenden Menschen sie nicht nur gerne betreten, sondern darin auch besser und produktiver arbeiten.

Alles eine Frage der Kultur

Bene Büromöbel, 1790 als Tischlerei in Waidhofen an der Ybbs gegründet, generiert in Kooperation mit bedeutenden ArchitektInnen weltweit neue Arbeitswelten. "Unser Produkt ist der Raum", erklärt Manfred Bene im Interview, das wie ein Fluss durch die Publikation läuft. Durch das Gespräch zwischen dem Unternehmer und seinem langjährigen Weggefährten Architekt Laurids Ortner führt Thomas Jorda. Die grafische Gestaltung verdichtet Begrifflichkeiten und Chronologie zu einer vertiefenden Lesart des Dialogs.

Office Snack

Autor: Reinhard-Karl Üblacker
Verlag: kneipp


Ernährung an sich sowie deren Inhaltsstoffe und Auswirkungen auf den Organismus, das Potenzial einer gesunden und nachhaltigen Ernährungsweise beschäftigten Üblacker zunehmend, und vor über fünfzehn Jahren fand er sein Thema: "Ernährung am Arbeitsplatz". Viele Jahre sowie Aus- und Weiterbildungen später, zeigt der Food-Consultant in Seminaren, Workshops und Büchern Möglichkeiten auf, wie man auch im Businessalltag eine vitale und gesunde Lebensweise realisieren kann.
 

Arbeiten verbraucht Energie…

Eine bewusste Ernährung und die richtige Ernährungsstrategie sind die Basis für Gesundheit, Vitalität und Leistungsfähigkeit. Doch gerade am Arbeitsplatz, wo Einsatz und Energie gefragt sind, verfolgen viele keinen klaren Plan, sondern retten sich über den Tag. Wie es anders geht, weiß der Ernährungsexperte Reinhard-Karl Üblacker. Anhand seines 3-Wochen-Masterplans erhält man Tag für Tag eine gesunde, tägliche Lebensmittelportion und einfache Rezepte, wie sich daraus schnelle Snacks für zwischendurch zubereiten lassen.

Secret Passion - Künstler und ihre Musikleidenschaft

“Wenn einer einen Tag faul verbringen will, soll er sich einrauchen und dieses Lied hören, es dauert endlos.”

Oder man nehme dieses Buch zur Hand und staune über die vielfältigen musikalischen Leidenschaften von Architekten und Künstlern. Das Zitat stammt aus dem Gespräch, das Edek Bartz – Musikexperte, Kunstkenner und Lehrer an der Universität für angewandte Kunst, Wien – mit Wolf D. Prix von Coop Himmelb(l)au führte. Prix, der selbst Gitarre spielt(e), erzählt über seine Entdeckung des Rock ’n’ Roll – und wie ihn die Musik der Rolling Stones ein Leben lang begleitete.

Dieses Buch dokumentiert die gleichnamige Gesprächsreihe an der Universität für angewandte Kunst in Wien. Die Gesprächspartner - Urs Fischer, Markus Muntean, Daniel Richter, Christian Ludwig Attersee, Carl Michael Hausswolff, Helmut Federle, Cameron Jamie, Greg Lynn, Wolf Prix, Matthew Higgs - zählen zu den einflussreichsten Proponenten der zeitgenössischen Kunst und Architektur.

Reisender Stillstand

Dies ist kein Buch für Stubenhocker, Agoraphobe oder Reisemuffel. Und dennoch geht es um eine besondere Art von Stubenhockern: um Zimmerreisende. Das sind Menschen, die einen oder mehrere Tage lang ihr Zimmer regelrecht bereisen, sowie ihre Verwandten, die es immerhin bis hinaus auf die Straße bringen.

Unendliche Weiten der Nähe tun sich auf, die mit einem Blick erforscht werden, als hätte man die vertrauten Räume nie zuvor gesehen. Das Buch ist ein reich illustrierter historischer Reiseführer durch einen Topos der Literatur mit Gefährten wie de Maistre, Kierkegaard, Baudelaire, Robbe-Grillet, Handke, Cortázar und gibt Einblick in die über zweihundertjährige Geschichte einer Fortbewegungsart, die, ohne vom Fleck zu kommen, vieles in Bewegung setzt.

--}
×

×
×