TIMBA Stool

Hersteller:

Design:

Bene wirkt nachhaltig

Bene besitzt eine Vorreiterrolle im verantwortungsbewussten Umweltmanagement. Es umfasst alle Unternehmensbereiche – von der Produktentwicklung, -beschaffung, Produktion und Logistik bis hin zur Produktverwertung.

Bene definiert Ökologie als zentrales Element seiner verantwortungsvollen und nachhaltigen Unternehmensstrategie.

Bene versteht die gesetzlichen Bestimmungen als Mindestanforderungen und strebt in der gesamten Unternehmensgruppe einen höheren und nachhaltigeren Umweltschutz an. Der Bene-Grundsatz in der Umweltpolitik lautet: Vermeiden – Verringern – Verwerten – Entsorgen.

TIMBA Stool – Ökologische Standards 

  • 84,2 % Recyclefähigkeit
  • 48,9 % Anteil an nachwachsenden Rohstoffen
  • Ressourcenschonendes Produktdesign
  • Verwendung zertifizierter Hölzer (chain of custody)
  • Verwendung schadstoffgeprüfter Materialien
  • Keine Verwendung von PVC, Chrom, Blei oder Quecksilber
  • Einzelteile sind sortenrein trennbar
  • Recyclefähigkeit und positiver Beitrag zur CO2-Bilanz (Durchschnittlich 8,06 kg CO2)

TIMBA Stool LEED Punkte

Leadership in Energy and Environmental Design (LEED) ist ein System zur Klassifizierung für ökologisches Bauen, das vom U.S. Green Building Council entwickelt wurde. Als international anerkannter Standard, definiert LEED eine Reihe von Richtlinien für umweltfreundliches, ressourcenschonendes und nachhaltiges Bauen.
Der Einsatz von TIMBA Stool leistet einen wichtigen Beitrag zur LEED-Zertifizierung. Nachstehende Kriterien dazu aus »LEED 2009 für Commercial Interiors«.

MR Credit 5 Regionale Materialien bis zu 2 Punkte
MR Credit 7 Zertifiziertes Holz bis zu 1 Punkt
IEQ Credit 4,5 Schadstofarme Materialien bis zu 1 Punkt

 

TIMBA Stool Materialkomponente*

 
 
Holz
4,35kg / 48,90%
 
Stahl
2,37kg / 26,65%
 
Plastik
1,77kg / 19,89%
 
Hilfsstoffe
0,24kg / 2,70%
 
Stoffe
0,17kg / 1,86%

Gesamtgewicht Referenzmodell: 8,90kg

* Durchschnittswerte bezogen auf 12 unterschiedliche Modelle.

Auszeichnungen

×

×
×